Dankgottesdienst in Weidach – Abschied und Dank

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge – so geht Pfarrer Josef Gomm in den Ruhestand. Die Pfarrgemeinde ist wie ein Mobile. Die einzelnen Teile sind beweglich. So wie auch eine Pfarrgemeinde beweglich ist. Mit dem Symbol des Mobiles kann die Spannbreite des Kircheseins aufgegriffen werden.
Das Mobile als ein Gleichnis für das Zusammenleben in der Pfarrgemeinde und für das eigene Leben. Soziales Engagement aus dem Glauben heraus sowie Liturgie und persönliche Gottesbeziehung, beides braucht seinen Platz und muss miteinander im Gleichgewicht stehen. Das Mobile wird in der Mitte oben gehalten. Es wird von Gott getragen und gehalten. Die Kirche soll lebendig und flexibel sein. Auch innerhalb der Pfarrgemeinde muss das Verhältnis von Freiraum für Engagierte und Einbindung in der Pfarrgemeinde zusammenpassen. Das Mobile zog sich als roter Faden durch den Dankgottesdienst am Sonntag – angefangen von Freude und Dankbarkeit über 18 Berufsjahre als Pfarrer in Weidach. Bis zum Abschied. Ruhestand heißt nicht Stillstand. Pfarrer Josef Gomm möchte im Ruhestand einen Gang zurückschalten. „Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ für alles was war und was kommen wird.“ Als Dank erhielt er von der Pfarrgemeinde Weidach einen Stein „MÖGEN ENGEL DICH BEGLEITEN“. Ein Engel soll die Wege unserer Pfarrers Josef Gomm begleiten.

Projektchor und Robert Haas Ensemble präsentieren

Wunsch- und Segenslieder

GESEGNET

21. März
19:30 Uhr
St. Josef d. Arbeiter in Weidach

Wunsch- und Segenslieder und Musik zum Träumen und Meditieren werden an diesem Abend dargeboten. Texte dazu erhielt Liedermacher Robert Haas von Eugen Eckert, Rolf Krenzer und Georg Schwikart u. a. Die mehrstimmigen Sätze singen ein großer Projektchor aus der Region unter Leitung von Priska Dorn. Begleitet werden sie an diesem Abend von der Sängerin Diana Brüheim (Diplom- Operngesang und Staatsexamen Popularmusik), Flötist und Saxophonist Markus Kerber (mit internationalen Auszeichnungen), Violinistin Anna Haas und Komponist Robert Haas (Piano und Gesang). Einige der Lieder werden vor Beginn des Konzertes auch zum Mitsingen eingeübt. Zudem erklingen auch ein paar meditative Instrumentalstücke, die einladen zum Träumen und Meditieren. Ein Konzert, das berührt und Kraft für den Alltag schenkt.

Eintritt frei!
Spenden sind erw
ünscht!